Baureihe "BEBRA geo"

Alles was ein Fermenter braucht - sonst nichts

 

Innovativ, aber aus 100% betriebsbewährten Komponenten stellt BEBRA geo eine Weiterentwicklung der heutigen Fermenter- und Lagerungstechnik dar.

Aufgrund seiner hochwertigen Komponenten verbindet BEBRA geo Grundwasserschutz und Betriebssicherheit mit geringen Anschaffungs- und Betriebskosten.

BEBRA geo kann sowohl als Gärrestelager als auch als Fermenter eingesetzt werden. Schon bei kleinen Behältergrößen ist BEBRA geo wirtschaftlich; bei größeren Volumina kommen die Kostenvorteile von BEBRA geo voll zum Tragen: bis zu 50% Ersparnis gegenüber Beton- oder Stahlbehältern.

Bewährt und sicher

BEBRA geo kommt ganz ohne Beton- oder Stahlwände aus. Eine zweischalige Geomembran in Deponiequalität mit Leckage-Kontrollsystem wird direkt in ein ausgehobenes Erdbecken verlegt und dort mit dem „Doppelnahtverfahren“ verschweißt (-> schematischer Aufbau).

BEBRA geo Fermenter und Gärrestelager können mit einer gasdichten schwimmenden Abdeckung oder einem großvolumigen Gasspeicherdach versehen werden.

BEBRA geo hat “Deponiequalität” mit einer erwarteten Lebensdauer von deutlich über 20  Jahren. Sie lässt sich auf 600 Prozent ihrer ursprünglichen Größe dehnen, ohne undicht zu werden. Sie ist beständig gegen UV-Strahlung sowie gegen aggressive Substanzen wie Gülle und Silagesickersaft.